Testergebnisse der Marmara Universität belegen, dass Aerosol Control Systeme die Aerosolbelastung deutlich reduzieren

Extração de aerossóis com braço extrator da Nederman

Während der COVID-19-Pandemie wurden Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit der Exposition gegenüber gefährlichen Aerosolen während routinemäßiger zahnärztlicher Eingriffe und der möglichen Übertragung infektiöser Krankheiten noch relevanter. Angesichts des Risikos, dass mit COVID-19 infizierte Patienten das Virus asymptomatisch übertragen können, sollte davon ausgegangen werden, dass alle Patienten Krankheiten übertragen können. Als wichtigste Komponente der Gesamtschutzstrategie wurde die Wirksamkeit von Nedermans erweitertem Schutzsystem gegen Krankheiten in Zusammenarbeit mit der führenden zahnmedizinischen Universität in Istanbul, Türkei, bewertet - der 1952 gegründeten Fakultät für Zahnmedizin der Marmara-Universität.

Herausforderungen

Aerosolerzeugende Prozesse (AGPs) während zahnärztlicher Eingriffe erzeugen hohe Konzentrationen von Aerosolen, die Partikel unterschiedlicher Größe enthalten. Diese Partikel transportieren Verunreinigungen, Viren, Speichel, Blut usw. Aufgrund der Art und Weise, wie zahnärztliche Eingriffe durchgeführt werden, sind Zahnärzte häufig bei ihrer Arbeit nah am Patienten potenziell gefährlichen Aerosolen und Medien ausgesetzt. Wenn dieses Medium nicht dort erfasst wird, wo es entsteht, breitet es sich aus und gelangt mit der Umgebungsluft auf die Instrumente und Oberflächen, wodurch das zahnmedizinische Personal, die Patienten und andere Personen infiziert werden können. Es gab keine verfügbare Studie in einer realen zahnärztlichen Umgebung, die die Wirksamkeit des Nederman Aerosol Control Systems, insbesondere während der Pandemiezeit, bewertet hätte.

Lösung

In Zusammenarbeit mit der zahnmedizinischen Fakultät der Universität Marmara wurde eine Studie mit vier verschiedenen Operationstypen und sechs Fällen aufgesetzt, bei denen der FX2 Absaugarm von Nederman, die Kombi-Haube und ein Ventilator der N-Serie verwendet wurden. Durch einen Vergleich der Aerosolkonzentrationen von Fällen mit und ohne Aerosolkontrollsystem wurde die Wirksamkeit des Systems bewertet. Das Hauptziel der Tests besteht darin, zu prüfen, ob das System die Aerosolkonzentration nahezu auf das ideale Niveau senken kann, um eine Ausbreitung der Aerosole im Raum und in der Atemzone des Patienten und des Personals zu verhindern.

Zahnarzt keine Aerosolkontrolle        Aerosolkontrolle für Zahnärzte 

Ohne Aerosolkontrolle

 

       Mit Aerosolkontrolle

Ergebnis

Es wurde beobachtet, dass die Aerosolkonzentrationen ohne Aerosolkontrollsystem während AGPs drastisch anstiegen. Auch nach dem Einschalten des Nederman-Aerosol-Kontrollsystems sank die Aerosolkonzentration nahe der idealen Referenzwerte. Wenn man die gesamten Testdaten zusammen betrachtet, kann man zu dem Schluss kommen, dass der rot schraffierte Bereich hoher Aerosolkonzentrationen erfolgreich durch Aerosolabsaugung entfernt werden kann, bevor er in eine kontrollierte Umgebung gelangt.

Darüber hinaus verringerten sich die gemessenen Aerosolmengen, die sich auf Brillen, Masken und Schutzausrüstung des Zahnarztes ansammelten, erheblich und sorgten für ein angenehmes Arbeitsumfeld.


Die Testergebnisse zeigen eine signifikante Reduzierung der Aerosolexposition des Zahnarztes. Die nachstehenden Diagramme veranschaulichen diese Reduzierung, indem sie die Aerosolkonzentration und Partikelgröße ohne Aerosolkontrolllösung von Nederman in Rot und mit Aerosolkontrolllösung in Blau zeigen.

       

 Vorhandene Aerosolpartikel ohne Aerosolkontrolle

 

      Vorhandene Aerosolpartikel mit Aerosolkontrolle

Angesichts dieser Daten ist der Beitrag des Aerosolkontrollsystems von Nederman zum Schutz von medizinischem Fachpersonal und der Umwelt vor den Risiken schädlicher Aerosole offensichtlich.

Die Universität gab eine Erklärung heraus, in der die Lösung von Nederman für die Verminderung der Aerosolbelastung in zahnärztlichen Umgebungen für Aerosole erzeugende Verfahren empfohlen wurde.

Vielen Dank an die Marmara University in Istanbul, Türkei, für die Zusammenarbeit an dieser Studie.

Suchen Sie nach einer Aerosolkontrolllösung? Kontaktieren Sie einen Reinluftexperten in  Ihrer Nähe, um loszulegen!

Kontakt