Veränderung liegt in der Luft - auch bei der Technologie für saubere Luft

A mudança está no ar e a tecnologia de ar limpo também

Während die Welt von einer Pandemie zu einer "Normalität" übergeht, hat jeder von uns sowohl persönlich als auch beruflich viele Lehren und Erkenntnisse gewonnen. Ich hoffe, dass wir uns alle einig sind, dass die Luftqualität in den Räumen, in denen wir leben und arbeiten, stärker beachtet werden muss.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass 99 % der Weltbevölkerung Luft einatmen, die über ihren jüngsten Empfehlungen liegt. Zudem wird in aktuellen Umfragen saubere Luft zunehmend als wichtiger Aspekt bei der Wahl des Arbeitsplatzes oder der Rückkehr ins Büro genannt. Da der Mensch schätzungsweise 90 % seiner Zeit in Innenräumen verbringt, legen die Daten eindeutig dar, dass wir unseren Ansatz für saubere Luft überdenken müssen. Unabhängig davon, ob es sich bei luftgetragenen Verunreinigungen um Staubpartikel, Chemikalien oder Krankheitserreger handelt, sind die negativen Auswirkungen auf Gesundheit, Produktivität, Maschinenzuverlässigkeit und unsere Umwelt offensichtlich. Die gute Nachricht ist, dass Fortschritte bei Technologien für saubere Luft sicherere, produktivere und nachhaltigere Fabriken möglich gemacht haben. Sehen wir uns einige Fortschritte in der Luftreinhaltetechnik an, die die Art und Weise, wie wir Investitionen in diesem Bereich in Betracht ziehen oder hervorheben, verändern könnten.

Technologien für saubere Luft sind mit vernetzten Filtern intelligenter geworden

Selbst einfache industrielle Filtrationslösungen werden von den Betreibern in der Regel nicht ausreichend in der Anwendung verstanden und infolgedessen oft nicht ausreichend betrieben oder nicht optimal gewartet. Dieser Mangel an Wissen und Erfahrung hat sich aufgrund von Fachkräftemangel und regelmäßiger Mitarbeiterfluktuation verschlechtert. Wie andere moderne Geräte und Maschinen werden auch Filtrationssysteme vernetzt. IIoT-fähige Geräte sind mit Sensoren ausgestattet, die wichtige Leistungskennzahlen erfassen und die Benutzer mit Dashboards und Daten ausstatten, die zur Optimierung des Betriebs beitragen können.

Smarte Filtrationssysteme, die die Leistung in Echtzeit überwachen, sind in der Lage, Sie auf Wartungsbedarf aufmerksam zu machen oder sogar katastrophale Ausfälle wichtiger Komponenten zu verhindern und so kostspielige Ausfallzeiten und Produktivitätsverluste zu minimieren. Die Vermeidung von Ausfallzeiten bedeutet, dass saubere Luft kontinuierlich und in einer Weise zugeführt wird, die es den Kunden ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Wenn Unternehmen über Investitionen in Filteranlagen nachdenken, sollten sie smarte Technologien in Betracht ziehen, die ihren Betrieb auf eine vernetzte Zukunft vorbereiten und betonen, wie wichtig eine effektive Wartung der Anlagen ist. 

Investitionen in Systeme mit energieeffizienter Technologie bieten erhebliche Energieeinsparungen von bis zu 70 Prozent gegenüber einem herkömmlichen, manuell gesteuerten System. - Travis Haynam, VP Segments Configured Solutions, Nederman

Optimierte Filtertechnologie

Die Technologie der Filtermedien hat sich in den letzten 10 Jahren erheblich verbessert. Die Chancen stehen gut, dass diese Fortschritte eine Gelegenheit bieten, die Leistung in Ihrem Betrieb zu verbessern. Die Filterleistung deckt eine Vielzahl von Parametern ab. Aber eine gute, allgemeine Definition ist das Gleichgewicht zwischen der Effizienz (Fähigkeit, Partikel aus dem Luftstrom zu entfernen) und der Energie, die benötigt wird (oft als Druckverlust gemessen), um die Luft zu bewegen. In der Vergangenheit bedeutete eine höhere Effizienz mehr Energie, was viele Kunden dazu veranlasste, sich für eine niedrigere Effizienz zu entscheiden, um die Anfangsinvestition und die Betriebskosten zu senken. Oder sie entscheiden sich nach der Erstinvestition, wenn es an der Zeit ist, die Filter auszutauschen, für eine kostengünstige Alternative mit geringer Leistung - unter der Annahme, alle Filter seien gleich. Beide Ansätze gehen zu Lasten der Luftqualität und kosten den Kunden langfristig wahrscheinlich mehr.

Mittlerweile gibt es fortschrittliche Filtermedientechnologien, die diese Kompromisse nicht mehr von den Kunden fordern. Zwei Beispiele für innovative Medien sind Nanofaser- und ePTFE-Membranen (expandiertes Polytetrafluorethylen), die in der Lage sind, einen hohen Anteil an schädlichen, feinen Partikeln (mit einem Durchmesser von weniger als 1 μm) abzufangen, ohne dass dafür ein erheblicher Energieaufwand erforderlich ist. Die Filter sind jetzt auch so konstruiert, dass sie mehr nutzbare Fläche schaffen, den Druck verringern und effektiver reinigen. Dadurch halten sie länger, senken den Energieverbrauch und reduzieren Abfall. All diese Faktoren führen zu einem geringeren Wartungsaufwand, niedrigeren Emissionen und sauberer Luft für Ihr Werk. Wenn Sie also das nächste Mal Filter bestellen möchten, sprechen Sie mit einem Experten über diese neuen Technologien und erkundigen Sie sich, wie Sie die Sicherheit verbessern und gleichzeitig Geld sparen können.

Energieeffizienter Ansatz mit der neuen Clean-Air-Technologie

Es führt kein Weg an der Tatsache vorbei, dass für die Luftfilterung Energie benötigt wird. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass der gewählte Ansatz und die ausgewählte Ausrüstung so energieeffizient wie möglich sind, um die Betriebskosten zu minimieren und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Die Internationale Energieagentur (IEA) schätzt, dass 70 Prozent der in der Industrie verbrauchten Energie von Elektromotoren stammen, wie sie typischerweise für Ventilatoren in industriellen Filtrationssystemen eingesetzt werden. Das bedeutet, dass die Energieeffizienz eine der wichtigsten Überlegungen bei der Luftfiltration sein muss.

Die Investition in Systeme mit energieeffizienten Technologien, einschließlich frequenzgeregelter Antriebe (VFDs), effizienter Filtermedien und intelligenter Lüftungssteuerungssysteme, bei denen die Lufterfassung auf dem tatsächlichen Bedarf der Anlage oder auf Luftqualitätsmessungen basiert, bietet erhebliche Energieeinsparungen von bis zu 70 % gegenüber einem herkömmlichen, manuell gesteuerten System. Wenn Unternehmen steigende Energiepreise ausgleichen und Nachhaltigkeitsziele erreichen wollen, sollten sie vorrangig ihre Filtrations- und Lüftungssysteme überprüfen.

Veränderung liegt in der Luft – setzen Sie auf die neue Technologie für saubere Luft?

Die Luft, die wir atmen und die Filtrationssysteme, auf die wir angewiesen sind, können nicht als selbstverständlich angesehen werden. Indem wir die Bedeutung von sauberer Luft für die Gesundheit und begreifen, beginnen wir zu verstehen, wie wichtig unsere Investitionen und die Instandhaltung von Industriesystemen für unsere Unternehmen sind. Die Daten zeigen, dass diesem Bereich mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss, um unsere Arbeitnehmer und die Umwelt vor den schädlichen Auswirkungen der Luftverschmutzung zu schützen. Veränderung liegt in der Luft und beginnt damit, dass sich jeder von uns dazu verpflichtet, den Schwerpunkt auf saubere Luft in unseren Fabriken zu legen und neue Technologien in Betracht zu ziehen, die eine sauberere Zukunft ermöglichen.

Dieser Artikel ist in Manufacturing Technology Insights: Change is in the Air (manufacturingtechnologyinsights.com) veröffentlicht