Mitarbeiterporträt: Thomas Niklasson, VP Partner Sales and Marketing bei Nederman in Helsingborg, Schweden

Wie kann Nederman den Absatz fördern und unsere Auftragnehmer besser unterstützen? Thomas Niklasson, VP Partner Sales and Marketing bei Nederman in Helsingborg, Schweden, präsentiert seine Gedanken zu dem Potenzial und den Herausforderungen, die er auf Nederman zukommen sieht sowie zu der Bedeutung einer verstärkten Präsenz von Nederman auf den neuen Märkten und online.

Würden Sie bitte Ihre Funktion bei Nederman beschreiben?

Meine Aufgabe bei Nederman ist die Förderung unserer indirekten Produktabsätze durch unsere Partner, Vertriebsgesellschaften und Einzelhändler sowie die Optimierung unserer Zusammenarbeit mit ihnen. Der indirekte Vertriebskanal ist wichtig für uns, da wir so eine größere geografische Abdeckung erreichen als es uns selbst möglich wäre. Wir arbeiten beispielsweise hart an der Einführung unseres Partnerprogramms und an einem verbesserten Zugang zu Produktinformationen in unserem Partnershop. Das Marketing unserer Sparte ist ebenfalls ein Teil meiner Aufgabe. Hier investieren wir vor allem in die Entwicklung unseres digitalen Marketings.

Würden Sie uns etwas über Ihren beruflichen Hintergrund erzählen? Was hat Sie zu Nederman geführt? 

Ich war bereits in verschiedenen Industrieunternehmen in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Vertrieb tätig. Mein Hauptschwerpunkt war neben Markenmanagement und Finanzkommunikation die Unterstützung unserer Vertriebsabteilungen. Nederman ist ein stark auf Umwelttechnologie ausgerichtetes Unternehmen, das in einem Geschäftsbereich, der mich persönlich sehr interessiert, viele aufregende Möglichkeiten bietet.

Können Sie einige Aspekte benennen, die für Ihren Job prägend sind?

Ich arbeite in einer Matrix-Verantwortungsfunktion mit Menschen und Ländern rund um den Globus zusammen. Es ist diese Herausforderung der mittelbaren Führung, die mich ausgesprochen stark inspiriert. Bei der Umsetzung neuer Werkzeuge oder Arbeitsweisen ist es wichtig, den Hintergrund und die Marktstruktur der einzelnen Länder zu verstehen. Gleichzeitig muss man versuchen, die Art und Weise, wie wir arbeiten und unsere Geschäfte führen, zu koordinieren und zu vereinheitlichen.

Was sind Ihre Ansätze für gesteigerten Kundennutzen und die Qualität Ihrer Leistungen und Lösungen?

Wichtig ist, dass wir unseren Vertriebspartnern die Zusammenarbeit mit uns einfach machen. Somit sind Werkzeuge wie Konfiguratoren und unser Partnershop von größter Bedeutung, genau wie Lieferverlässlichkeit und hohe Produktqualität. Einzelhändler schätzen einen zuverlässigen Partner und reibungslose Abläufe und wir erkennen und priorisieren solche Hersteller für unsere Zusammenarbeit.

Wie lauten die größten Herausforderungen bei Ihrer Arbeit?

Neue Wege zu erkennen, wie wir unsere Geschäft und unseren Absatz weiter entwickeln können. Gibt es weitere Märkte oder Marktsegmente, in denen wir Fuß fassen könnten? Wie können wir unsere Effizienz verbessern - und gleichzeitig unsere Einzelhändler unterstützen und unsere Gewinne steigern? In Bezug auf Online-Marketing haben wir in jüngster Zeit große Fortschritte gemacht. Online präsent zu sein – und Nederman voranzubringen – gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das ist etwas, woran wir arbeiten müssen, und zwar nicht nur aus zentraler Perspektive des Konzerns, sondern vor allem auch aus lokaler Sicht.

Was sind – in die Zukunft gesehen – die größten Stärken und vielleicht auch Herausforderungen von Nederman?

Nederman hat eine starke Position, aus der wir uns in einer Art und Weise entwickeln und wachsen können, wie kaum ein anderer unserer Mitbewerber. Unser Partnershop, der allgemeine Schwerpunkt auf Digitalisierung, Modern Sales (darunter auch das neue Produktinformationsmanagementsystem – PIM) und Nederman Insight – all das sind gute Beispiele dafür. Ich glaube, dass Produktentwicklung, sowohl in Form unserer „klassischen“ Nederman-Produkte als auch unsere Vertriebsprodukte, ein Bereich ist, auf den wir uns künftig noch mehr konzentrieren müssen.

Wie lauten Ihre eigenen Ziele in Bezug auf Ihre Arbeit und Ihre Funktion?

Der weitere Ausbau unserer globalen Partnerstruktur. Stärkung unserer Marktpräsenz und Generierung von Kontakten sind meine Schwerpunkte.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit und wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

All meine fantastischen Kollegen und Mitarbeiter rund um den Globus zu treffen und mit ihnen zu reden. Straßenradrennen sind meine große Leidenschaft und ich habe hierfür eine Online-Gruppe gegründet, die mittlerweile über 500 Follower hat. Wir organisieren regelmäßig Radaktivitäten und nebenbei betreibe ich einige andere Fahrrad-Websites. Außerdem interessiere ich mich für Fotografie und natürlich verbringe ich meine Freizeit gerne mit meiner Familie.